RSPO -
ZERTIFIZIERTES, NACHHALTIGES PALMÖL

GRUPPENZERTIFIZIERUNG

Im Jahr 2004 ergriffen eine Reihe von Palmölproduzenten, Branchenorganisationen und NGOs die Initiative zur Verbesserung der Palmölerzeugung. Aus dieser Zusammenarbeit entstand der "Roundtable on Sustainable Palm Oil" (RSPO).
Wir bieten unter der Zertifikatsnummer SCS-RSPOSCC-000089 die RSPO-Gruppenzertifizierung an.

ÜBER RSPO

Palmöl ist mittlerweile in unzähligen Produkten zu finden, hat aber auch den Ruf, tropischen Regenwald zu vernichten. Um nachhaltiges Palmöl anbieten zu können, wurde der RSPO gegründet. Palmöl mit dem RSPO-Gütezeichen garantiert, dass mindestens 95% des Palmöls in einem Produkt nachhaltig produziert wird. So darf beispielsweise RSPO-Palmenöl nicht zur Zerstörung natürlicher Wälder und der Lebensräume gefährdeter Arten beitragen. Anforderungen werden auch an den Einsatz von Pestiziden, Abwasserbehandlung, Energie und Treibhausgasen gestellt, und die Achtung der Rechte der Arbeitnehmer und Anwohner ist von zentraler Bedeutung.


WAS IST NACHHALTIGES PALMENÖL?

  • Eine Antwort auf die weltweit wachsende Nachfrage an Nahrungsmitteln;

  • Unterstützt erschwingliche Lebensmittelpreise;

  • Unterstützt die Armutsbekämpfung;

  • Schützt soziale Interessen, Gemeinschaften und Arbeitnehmer;

  • Schützt Fauna und Flora.

FÜR WEN UND AUFNAHMEKRITERIEN

Ein RSPO-Zertifikat ist für Palmölverarbeiter und -händler, Konsumgüterhersteller und Einzelhändler bestimmt.

Unternehmen, die jährlich weniger als 500 MT (metrische Tonnen) Palmölprodukte verbrauchen, können über ein Gruppenzertifikat ein eigenes RSPO-Zertifikat erhalten. Mehr über die Vorteile eines Gruppenzertifikats und die praktischen Aspekte des Zertifizierungsprozesses erfahren Sie hier.